Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
31
1
2
3
4
5
 
 
Mindestens ein Unfalltoter pro Tag ist vermeidbar. Mit welchen Maßnahmen ist dies möglich?
Datum der Fortbildung: 
01.02.2017 -
18:30 bis 20:00
Infos: 
Referent: 

Priv.-Doz. Dr. med. C. Buschmann, Forensicher Pathologie, Universitätsmedizin Berlin-Charité

 
 
 
 
 
6
7
8
9
10
11
12
 
 
 
 
Akutschmerzkurs
Veranstaltungsdatum: 
10.02.2017 - 09:00 bis 11.02.2017 - 18:00

Universitätsmedizin Göttingen


 

Schmerztherapie ist eine ethische, medizinische und rechtliche Notwendigkeit. Aus vielen Studien ist bekannt, dass eine gute Schmerztherapie bei akuten Erkrankungen oder operativen Eingriffen Vorteile bringt: die Patienten erholen sich rascher, der Krankenhausaufenthalt bzw. die Behandlungsphase wird verkürzt und die Behandlungskosten gesenkt.

Der Patient hat ein Anrecht auf eine adäquate Schmerzbehandlung. Die Akutschmerztherapie stellt also einen wichtigen Bestandteil der Behandlung dar. Und nur dasjenige Krankenhaus kann sich im Zeitalter der DRGs gut positionieren, das die aktuellen Konzepte zur Akutschmerztherapie kennt und optimal umsetzt.

Der Arbeitskreis "Akutschmerz" der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. hat einen zweitägigen Weiterbildungskurs entwickelt, der bereits seit einigen Jahren an verschiedenen Orten Deutschlands sehr erfolgreich durchgeführt wird.

Der Kurs bereitet Sie darauf vor oder vertieft Ihr Wissen, die Schmerzen Ihrer Patienten bei akuten Erkrankungen oder nach Operationen kompetent zu behandeln.

 

 

Das Angebot richtet sich an alle Ärzte und Pflegekräfte, ja auch Angehörige der Verwaltung, die an einer Optimierung der Schmerztherapie interessiert sind. Hervorragend ausgewiesene Referenten bereiten Sie auf die Umsetzung in der eigenen Klinik vor.

Der Akutschmerzkurs ist offiziell von der Fort- und Weiterbildungskommission der Deutschen Schmerzgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), dem Berufsverband der Chirurgen (BDC), dem Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA), der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCh) anerkannt und wird von den Landesärztekammern und zusätzlich von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. zertifiziert.

Dr. med. Joachim Erlenwein
EMail

 
 
 
 
13
14
15
16
17
18
19
 
Larynxmasken in der Viszeralchirurgie - sinnvoll oder Spielerei?
Datum: 
Dienstag, 14 Februar, 2017 -
17:30 bis 19:00
Referent: 
Prof. Dr. Friedrich K. Pühringer
Kreiskliniken Reutlingen
Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

 

 

14.02.2017 -
17:30 bis 19:00
 
 
 
 
 
 
20
21
22
23
24
25
26
 
 
 
Einrichtung von Eilbetreuungen
Donnerstag, 23 Februar, 2017 -
16:00 bis 16:45
Referent: 
Richterin Ohlemacher
 
 
 
 
27
28
1
2
3
4
5