3. Göttinger Symposium Perioperatives Gerinnungsmanagement

Veranstaltungsdatum: 
29.10.2016 -
09:30 bis 14:30

UBFT | Hörsaal 552 | Robert-Koch-Straße 40

Universitätsmedizin Göttingen | 37075 Göttingen

 

Die ärztliche Fortbildung ist mit 5 Punkten

bei der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

Bitte Barcode mitbringen!


 

Einladung
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren!
 
Unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erfolgte unter anderem in Kooperation mit der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) im Juli 2016 die Aktualisierung der S3-Leitlinien zur Behandlung von Polytraumata und Schwerverletzten.
Einmal mehr wurde hervorgehoben, dass die Traumainduzierte Koagulopathie ein eigenständiges Krankheitsbild darstellt, dessen Diagnostik und frühzeitige Therapie einen relevanten Einfluss auf das Out-Come der Patienten haben kann.
Von der Präklinik über den Schockraum bis in den Operationssaal und auf die Intensivstation besteht während des gesamten medizinischen Behandlungs-verlaufes bei diesen Patienten die Notwendigkeiten zur Diagnostik und Therapie möglicher Koagulopathien. Im Rahmen unseres Symposiums werden wir diese Inhalte mit Fokus auf die klinische Anwendung behandeln.
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen und unseren Referenten diese aktuellen Aspekte der Blutgerinnung beim polytraumatisierten Patienten vertiefen und diskutieren zu können.
 
 

Prof. Dr. med. Sebastian G. Russo
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsmedizin Göttingen

 

Univ. Prof. Dr. med. Wolfgang Lehmann
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Universitätsmedizin Göttingen

 

 

Wissenschaftlicher Vorsitz

 

Prof. Dr. med. Sebastian G. Russo
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsmedizin Göttingen

 

Univ. Prof. Dr. med. Wolfgang Lehmann
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Universitätsmedizin Göttingen


Referenten
 

Prof. Dr. med. Anselm Bräuer
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsmedizin Göttingen

PD Dr. med. Julie Schanz
Klinik für Haematologie und Medizinische Onkologie
Universitätsmedizin Göttingen

 

Prof. Dr. med. Christian Weber
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Universitätsklinikum Frankfurt

 

Univ. Prof. Dr. med. Dietmar Fries
Klinik für allgemeine und chirurgische Intensivmedizin
Universitätsklinik Innsbruck

 

Univ. Prof. Dr. med. Wolfgang Lehmann
Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Universitätsmedizin Göttingen

 

Dr. med. Michaela Wilhelmi
Unfallchirurgische Intensivstation
Medizinische Hochschule Hannover

 

 
Programm
 
Vorsitz: W. Lehmann, S. Russo  
9:30 Uhr Begrüßung. S. Russo
9:40 Uhr

Grundlagen der Gerinnung.

A. Bräuer
10:20 Uhr Gerinnungsdiagnostik im Labor. J. Schanz
11:00 Uhr Gerinnungsmanagement und POCT- Diagnostik beim Polytrauma C. Weber
11:40 Uhr Diskussion W. Lehmann
11:50 Uhr Pause mit Imbiss  
12:30 Uhr Zielgerichtetes Gerinnungsmanagement FFP und / oder Konzentrate D. Fries
13:10 Uhr Gerinnungsmanagement aus Sicht des Unfallchirurgen W. Lehmann
13:50 Uhr Das Polytrauma auf der Intensivstation (Fallbesprechung) M. Wilhelmi
14:20 Uhr Diskussion und Schlusswort S. Russo, W. Lehmann
14:30 Uhr  Ende der Veranstaltung  

 

 

 

Organisation und Auskünfte zur Veranstaltung
 
Niklas Stöber
Sekretariat Prof. Dr. Russo
 
Caroline Grönwald
Sekretariat Prof. Dr. Lehmann
 
Astrid Penke
CSL Behring GmbH
Tel.: 0175 – 435 2102