Schmerzdienst

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Schmerzen gehören zu den unangenehmsten Erfahrungen eines Patienten, sowohl vor als auch nach einer Operation.Für Ihre Genesung ist es wichtig, dass Bewegung und Aktivität, wie z.B. beim Abhusten von Sekret oder der Bewegung einer Extremität, nach Operationen, oder bei anderen akuten Erkrankungen nicht auf Grund von Schmerzen vermieden wird. Deshalb ist die Schmerztherapie nach operativen Eingriffen und bei anderen akuten Erkrankungen ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Behandlung.

Die Klinik für Anästhesiologie bietet rund um die Uhr einen Schmerzdienst an, um beispielsweise Patienten, die mit einem Schmerzkatheterverfahren versorgt wurden, fachkundig zu betreuen oder bei Patienten mit anderen Schmerzbeschwerden die ärztlichen und pflegenden Kollegen der versorgenden Fachbereiche zu beraten. Bei Beschwerden, die im Zusammenhang mit einer Tumorerkrankung bestehen, arbeiten wir eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Klinik für Palliativmedizin (Direktor Prof. Dr. Friedemann Nauck) zusammen, um für Sie die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Team des Schmerzdienstes

Dr. med. Joachim Erlenwein, Oberarzt Schmerzmedizin

Raimond Hoche, Algesiologischer Fachassistent

Ralph Windwehe, Algesiologischer Fachassistent

Simone Hübner, Algesiologische Fachassistentin

Sylvia Leonhard, Algesiologische Fachassistentin

Susanne Weissenburger, Algesiologische Fachassistentin

Jutta Zimmermann, Algesiologische Fachassistentin

 

Fort- und Weiterbildung

Ziel des Schmerzdienstes ist die Verbesserung der Qualität der innerklinischen Schmerztherapie und die Fort- und Weiterbildung zum Thema Schmerzmanagement sowohl an der Universitätsmedizin Göttingen als auch überregional. Interessierten Fachkollegen wird daher die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung durch Hospitation und Teilnahme an den  angeboten Fortbildungsveranstaltungen angeboten (Kontakt).