Schmerz-Ambulanz

Termine:  nach Vereinbarung
Wann:  Mo-Fr, 7.30-16.00 Uhr
Wo:  Bettenhaus 1, Ebene 0013
Infoflyer
Anmeldung und Information:
Universitätsmedizin Göttingen
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Tel.: 0551 39 8816 oder Tel.: 0551 39 8263 
Fax: 0551 39 4164
E-Mail                       Flyer zur Ambulanz                  Anmeldefax für Arztpraxen (siehe unten)
 

 

Unser ambulantes Behandlungsprogramm ist geeignet für fast alle Patienten mit chronischen Schmerzen, bei denen die bisherige Behandlung keinen anhaltenden Erfolg gezeigt hat. Es werden aber auch Patienten mit akuten Schmerzen, z. B. Schmerzen bei oder nach Gürtelrose, akuten Nervenschmerzen, wie sie nach einem Unfall entstehen können oder akuten Schmerzen bei Tumorerkrankungen gesehen. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn bei Ihnen solche akuten Schmerzen vorliegen, damit wir Ihnen einen schnellen Termin geben können.

Im Folgenden sind typische Beispiele für von uns behandelte Schmerzen genannt:

  • Nicht-spezifische chronische Schmerzen des muskuloskeletalen Systems (z.B., Fibromyalgiesyndrom, myofasziale Schmerzen, chronischer Rückenschmerz)
     
  • Chronischer Rückenschmerz nach Operationen

  • Chronischer Rückenschmerz bei spezifischen Erkrankungen der Wirbelsäule

  • Schmerzen des muskuloskeletalen Systems bei chronisch entzündlichen Erkrankungen (z.B. Rheumatoide Arthritis, Kollagenosen)

  • Neuropathische Schmerzen (nach Verletzungen des Nervensystems)

  • Chronische/Anhaltende Schmerzen nach Operationen (z.B., nach Thoraxeingriffen, nach Leistenoperationen)

  • Komplexes Regionales Schmerzsyndrom (CRPS, M. Sudeck, typischerweise nach Verletzungen/Operationen an den Extremitäten)

  • Schmerzen infolge onkologischer Therapiemaßnahmen (z.B. Polyneuropathie)

  • Tumorschmerzen

  • Chronische Kopfschmerzen (z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Kopfschmerzen nach Operationen/Unfällen, seltene Kopfschmerzformen)

  • Chronische Gesichtsschmerzen (z.B. Kiefergelenksschmerzen, atypischer Gesichtsschmerz, Trigeminusneuralgie)

Wenn Sie an einer ambulanten Behandlung interessiert sind, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt bzw. Ihrer Ärztin darüber. Wenn eine ambulante Behandlung auch aus deren Sicht für Sie sinnvoll ist, können Sie an uns überwiesen werden. Ihr Arzt kann uns gerne auch ein Anmeldefax mit ihren Kontaktdaten senden. Dann melden wir uns zeitnah bei Ihnen. Oder Sie nehmen einfach direkt mit uns Kontakt auf.

 

Dazu sollten Sie noch wissen:

Die komplexen bio-psycho-sozialen Zusammenhänge bei der Entstehung und Aufrechterhaltung chronischer Schmerzen machen eine umfangreiche interdisziplinäre Diagnostik notwendig. So füllen fast alle neuen Patienten der Göttinger Schmerz-Tagesklinik und -Ambulanz vor ihrem ersten Behandlungskontakt einen standardisierten Fragebogen aus. Dieser Fragebogen erfasst neben krankheitsrelevanten Angaben auch Daten zur Lebens- und Arbeitssituation und psychologische Variablen. Die so erhobenen Befunde stellen eine wichtige Grundlage sowohl für die Diagnosestellung als auch für die Einleitung und Durchführung entsprechender therapeutischer Maßnahmen dar.