Workshop Extrakorporale CO2 Elimination beim Intensivpatienten

     
  Indikationen und klinische Anwendung der
extrakorporalen CO2- Elimination bei
hyperkapnischem respiratorischen
Versagen und beim ARDS
 
  04. – 05. November 2016  
 

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Onnen Mörer
Klinik für Anästhesiologie
Universitätsmedizin
Göttingen

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Quintel

 
 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
zur Behandlung der Oxygenierungs- und
Decarboxylierungsstörung beim Lungenversagen
kommen zunehmend extrakorporale Lungenersatzverfahren
zum Einsatz.

Die eingesetzten Systeme lassen sich anhand des
möglichen Blutflusses entsprechend ihres
Leistungsspektrums grob in „low-flow“ und „highflow“
Systeme unterscheiden. Low-flow Systeme
dienen primär der extrakorporalen CO2 -Elimination.
Mögliche Indikationen sind das hyperkapnische
respiratorischen Versagen sowie die Sicherstellung
einer lungenprotektiven Beatmung beim ARDS.
In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen die theoretischen
und praktischen Grundlagen der extrakorporalen
CO2-Elimination.

 

m Namen aller Referenten dürfen wir Sie sehr herzlich
zu diesem Workshop nach Göttingen einladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Prof. Dr. O. Mörer Prof. Dr. M. Quintel